Bekannt aus:
Philip Keil – bekannt aus

Philip Keil als Experte bei WELT – Absturz oder Abschuss nahe Teheran?

Luftfahrtexperte Philip Keil bewertet die Meldungen zum Flugzeugunglück der ukrainischen B737–800 in Teheran live für den Nachrichtensender WELT.

Versehen oder Defekt?

War es ein technischer Defekt oder ein Versehen des Militärs, der zum Crash nahe der iranischen Hauptstadt Teheran geführt hat? Als Experte zum Umgang mit Fehlern im Unternehmen und Top-Keynote Speaker bewertet Philip Keil für den Nachrichtensender WELT die teils widersprüchlichen Meldungen live im TV. Er hat es sich mit seinem Impulsvortrag „Unternehmen brauchen Mut“ zur Aufgabe gemacht, wichtige Erkenntnisse und konkrete Tools aus der Luftfahrt auf die Unternehmenswelt zu übertragen.

Umgang mit Informationen

Denn beide Welten haben – neben vielen anderen Parallelen – einen ganz wesentlichen Aspekt gemeinsam: Nicht der einzelne Fehler ist das Problem. Sondern die Fehlerkette. Weil also Fehler oder Missstände nicht angesprochen werden. Oder wenn sie thematisiert werden, es niemanden interessiert. Zur Katastrophe kommt es also, weil sich eine Kultur des Wegsehens und Vertuschens etablieren konnte, was nicht selten auch an steilen Hierarchien und autoritärem Führungsstil liegt.

Wie der Redner positive Fehlerkultur vermittelt

Anschaulich lässt sich das mit dem Dominoeffekt darstellen. Wird der Fehler aber erkannt, angesprochen und werden daraufhin Maßnahmen ergriffen, damit sich dieser Fehler möglichst nicht wiederholt, wird die Fehlerkette wirksam unterbrochen und die Auswirkungen halten sich gering und der sich daraus resultierende Lerneffekt hat das Unternehmen langfristig betrachtet sogar noch gestärkt. Denn aus Fehlern lernt man bekanntlich am meisten.

Offener Austausch ist essentiell

Um dieses Umdenken bei Führungskräften und Mitarbeitern einzuleiten, braucht es aber einen echten Kulturwandel. Denn Führung muss diesen offenen Umgang mit Fehlern immer vorleben. So sollten Manager als Erste offen über ihr Scheitern, ihre falschen Entscheidungen oder über schwierige Situationen sprechen, um diese wertvollen Erfahrungen zu teilen und die Hemmschwelle ihrer Mitarbeiter zu senken. Philip Keil rät als Gastredner Unternehmen, wo möglich diesen Erfahrungsaustausch auch auf Wunsch anonymisiert zu ermöglichen. „Wen interessiert, wer den Fehler gemacht hat? Das Einzige, das uns im Unternehmen voranbringt, ist zu verstehen, warum es passiert ist“, so der bekannte Motivationsredner.

T-Mobile Logo
»Ihr Keynote Vortrag auf unserer Führungskräfte-Tagung war Gänsehaut pur: Ihre Inhalte, Ihre Ruhe...sehr beeindruckend!«
Cornelia Busch
Deutsche Telekom AG
SwissLife
»Philip Keil war das Highlight unseres Vertriebs-Kick-Offs! Da hätte man eine Stecknadel fallen hören können; so gebannt waren unsere Vertriebler. Einfach spitze!«
Thomas A. Fornol
Swiss Life AG
Logo Imperial Tobacco
»Dieser Vergleich Fliegerei – Unternehmenswelt hat mir echt die Augen geöffnet. Die Stunde verging wie im Flug, so mitreißend und anschaulich war Ihre Keynote Rede!«
Dr. Rainer Eberlein
Imperial Tobacco PLC
Logo Richemont
»Sie hatten von der ersten Sekunde an 100% der Aufmerksamkeit im Saal. Ihr Keynote Vortrag war noch Wochen später DAS Thema in unseren Büros. Vielen Dank dafür!«
Martin Staudigl
Richemont SA
Logo Daimler AG
»Philip Keil kennt die Herausforderungen, denen sich Führungskräfte heute stellen müssen. Sein Impulsvortrag hat unsere Veranstaltung enorm bereichert!«
Jochen Forstner
Daimler AG
Logo General Electric
»Excellent keynote speaker! Both, his exciting experiences and his highly effective pilot strategies made his keynote speech to an outstanding event for our company!«
Prof. Dr. Oliver Mayer
General Electric
Logo BVMW Bundesverband mittelständische Wirtschaft
»Herzlichen Dank für Ihren Motivationsvortrag – extrem spannend! Ich habe Ihre Strategien direkt in meinen Arbeitsalltag integriert.«
Achim von Michel
Bundesverband mittelständische Wirtschaft
»1.200 Teilnehmer aus aller Welt waren inspiriert und absolut begeistert von Ihrer Keynote speech über positive Fehlerkultur.«
Florian Martini
Siemens AG
Edeka Logo
»Da war so viel Wertvolles dabei zu den Themen Change, Fehlerkultur und die Rolle der Führungskraft in agilen Teams... Ein Top-Referent!«
Jürgen Thoma
Edeka AG & Co. KG