Boarding for Success: Leistung rauf, Stress runter – 20.04.2016

16.07.2016

Auf den Flügeln des Erfolgs: die zehn Strategien der Profi-Piloten
„Ready for take off“: Der erfahrene Verkehrspilot Philip Keil modifiziert bewährte Handlungsstrategien aus dem Cockpit für das Berufsleben

Der Notfall kam sprichwörtlich aus heiterem Himmel. Die Boeing war am Flughafen Hurghada abgehoben – alles planmäßig, ein Bilderbuchstart. Zehn Sekunden später, nur 150 Meter über Boden und im Steilflug bekommt die Maschine einen mächtigen Schlag. Die Strömung unter den Tragflächen der Boeing reißt ab, das 80-Tonnen-Flugzeug droht wie ein Stein vom Himmel zu fallen. Was war passiert? „Wir sind von einer Windscherung erfasst worden. Eines der seltensten Phänomene, die es in der Luftfahrt gibt, und eines der gefährlichsten. Vereinfacht gesagt, ist eine Windscherung ein plötzlicher, heftiger Windstoß, der zwei Zonen mit stark unterschiedlichen Luftdruck ausgleicht“, erzählt Philip Keil, damals „Pilot Flying“ im Cockpit. In der Situation hat er kaum zwei Sekunden Zeit, um zu reagieren und das „Escape-Manöver“ einzuleiten. Er drückt also die Nase der Boeing nach unten, leitet mittels Querruder aggressiv die Kurve aus und drückt die Schubhebel bis zum Anschlag nach vorn, um an Geschwindigkeit zu gewinnen. „Das war der einzige Weg, um wieder Strömung an die Tragflächen zu bekommen, und den Luftwiderstand des Flugzeugs zu reduzieren.“ Drei Sekunden später greift die Aerodynamik, die Maschine ist wieder im Griff. Der Beinahe-Crash über Ägypten ist dem erfahrenen Piloten nicht nur ob seiner Gefährlichkeit in Erinnerung, sondern auch deshalb, weil er in dem  Moment mit einem, in vielen Stunden im Flugsimulator antrainierten, Reflex absolut richtig reagiert hat. „In so einem Fall ist keine Zeit für gedankliche Manöver, jetzt muss alles sitzen. In unserer Ausbildung werden wir darauf trainiert, in Ausnahmesituationen automatisch richtig zu reagieren, keine Sekunde zu verlieren, die viele Menschen das Leben kosten könnte“, sagt Keil. Mit 8000 Flugstunden, Tausenden Starts und Landungen auf allen Kontinenten gehört er zu den erfahrensten Piloten.

Navigationshilfe

Wissen und Können verdankt der einst mit 22 Jahren jüngste Berufspilot Deutschlands einer exzellenten Ausbildung, die sich auch auf das „Crew Resource Management“ stützt. „Das sind einfache, aber hocheffektive Strategien, die von der NASA entwickelt wurden, und der Crew in jeder Situation hilft, schnell und souverän Lösungen zu finden. Ein „mentaler Werkzeugkasten“ also, der für jedes Problem das richtige Werkzeug bereithält.“ Dass dieser Werkzeugkasten auch Nicht-Piloten gute Dienste leistet, zeigt Philip Keil mit dem Buch „Ready for take off“ (Goldegg Verlag) auf Basis des „Crew Resource Managament“, also dem professionellen Know-how, das sich seit Jahren in der Luftfahrt bewährt. Gespickt mit Erfahrungen aus dem Berufsleben hat Keil eine spannende Navigationshilfe für jeden geschrieben, um selbst-beruflich und privat – zum erfolgreichen Navigator zu werden.

Checkliste

Keil zeigt unter anderem, mit welchen Selbstorganisations- und Mentaltechniken Aufgaben strukturiert werden, wie man Ziele visualisiert, vorausschauend handelt, souverän entscheidet, aus Fehlern lernt, knapp und klar kommuniziert. Alles Dinge, die Piloten aus dem Effeff beherrschen. Kurz: Die Werkzeuge aus dem Pilotenalltag eignen sich auch sehr gut, um täglich auftauchende Probleme sehr kontrolliert zu lösen und Höchstleistungen auf Abruf zu erbringen – ohne dass die Leistungsfähigkeit leidet. Insgesamt gibt Keil den Lesern zehn solcher Werkzeuge in die Hand, eines davon ist der Kompass „FORDEC“ – das Wort setzt sich aus Facts, Options, Risks & Benefits, Decision, Execution, Check zusammen „und ist eine leicht anzuwendende Checklist, die step by step ans Ziel führt.“

Take time – Take off

Auch das Thema Verantwortung spielt eine wichtige Rolle – und die damit verbundenen Ängste, die nicht selten Karrieren ins Trudeln bringen. Auch auf Zeitmanagement, Organisation, Prioritätensetzung geht Keil ein, „denn Zeit für das Wesentliche muss ich mir kompromisslos nehmen. Das „Sterile Cockpit“ aus der Luftfahrt ist da ein gutes Tool. Immer, wenn das Flugzeug unter 10.000 Fuß ist, also die ersten zehn Minuten nach Start und die letzten zehn Minuten vor der Landung, konzentrieren sich Piloten nur auf das Steuern des Flugzeugs. Alle Ablenkungen sind verboten. In meinen Vorträgen rege ich Führungskräfte an, genauso ein steriles Cockpit im Büro einzuführen: eine Stunde am Tag, fest eingeplant, kein Meeting, kein Telefon, eMail – nur absolute Konzentration auf das Wesentliche: auf Ziel, Start und Landung.“

 

Philip Keil

Philip Keil

Der Autor ist ein international gefragter Top-Redner und Mitglied der German Speakers Association (GSA). Er berät Unternehmen zu Themen wie Krisenmanagement, Entscheidungen und Führungskompetenz.

Imperial Tobacco

Dieser Vergleich Fliegerei – Unternehmenswelt hat mir echt die Augen geöffnet. Die Stunde verging wie im Flug, so mitreißend und anschaulich war Ihre Keynote!

Dr. Rainer Eberlein
Imperial Tobacco

Prof. Dr. Mayer

Excellent speaker! Both, his exciting experiences and his highly effective pilot strategies made his speech to an outstanding event for our company!

Prof. Dr. Mayer
General Electric

René Behr

Unsere Führungskräfte haben Ihren packenden Vortrag mit der Bestnote bewertet. Nur das Popcorn hat gefehlt!

René Behr
HR Director IWC

Martin Staudigl

Sie hatten von der ersten Sekunde an 100% der Aufmerksamkeit im Saal. Ihre Keynote war noch Wochen später DAS Thema in unseren Büros. Vielen Dank dafür!

Martin Staudigl
HR Director Richemont

SwissLife

Philip Keil war das Highlight unseres Vertriebs-Kick-Offs! Da hätte man eine Stecknadel fallen hören können; so gebannt waren unsere Vertriebler. Einfach spitze!

Thomas A. Fornol
Swiss Life AG

Wilhelm Sturm

Herr Keil hat das Publikum im Steigflug begeistern können. Die Mischung aus wertvollem Inhalt und packender Rhetorik hat dafür gesorgt, dass jeder Gast konkrete Ideen für sein Business mitnehmen konnte.

Wilhelm Sturm
CEO Sturm Gruppe

Achim von Michel

Herzlichen Dank für Ihren Vortrag – extrem spannend! Ich habe Ihre Strategien tatsächlich in meinen Arbeitsalltag integriert.

Achim von Michel
Bundesverband mittelständische Wirtschaft

Dr. Stefan Tewes

Philip Keil landet punktgenau auf den Herausforderungen, denen die Verantwortlichen in der Wirtschaft sich heute stellen müssen. Er hat unsere Veranstaltung enorm bereichert!

Dr. Stefan Tewes
CEO Coffee Fellows

LUFTPOST - der Newsletter für Überflieger:
Spannende Impulse zu den Themen Spitzenleistung, Entscheidungen, Führung und Teamwork. Jetzt anmelden und E-Book „I HAVE CONTROL“ sichern.

  • Pkeil Top 100 Speakers Excellence 01
  • Pkeil Gsf 01
  • Pkeil Premium Speakers 01
  • Pkeil Gsa Nachwuchs Speaker 2015
  • Pkeil Gsa 01
  • Pkeil Ramsauer 01
  • Pkeil Faircoach 01
  • Pkeil Careers Lounge 01
  • Pkeil Bvmw 01
  • Pkeil Experts4clients 01
  • Pkeil Go Inhouse 01
  • Pkeil Context 01
  • Pkeil Redner Direkt 01
  • Pkeil Podium 01
  • Pkeil Deutsches Rednerlexikon
  • Pkeil Keynotespeakers Eu 01
  • Pkeil Speakers Point 01
  • Philip Keil Gedanken Tanken
  • Pkeil Referenten Agentur Schenck 01

Pin It on Pinterest

Share This